Team NAGLER & DIECK

Prof. Heinz Nagler

Dipl.-Ing. Architekt und Stadtplaner
  • Leiter des Lehrstuhls Städtebau und Entwerfen, Brandenburgische Technische Universität BTU in Cottbus, seit 1994
  • Architektur- und Planungsbüro seit 1996 in Cottbus, seit 1985 im Büro SCALA in Stuttgart mit Jörg Esefeld
  • eingetragen in die Architekten und Stadtplanerliste BW seit 1985, Brandenburg seit 1990 bzw. 1996 / Mitglied im SRL, Vereinigung der Stadt- und Regionalplaner
  • Planung und Beratung für kommunale Auftraggeber; Stadtentwicklungsplanung, Stadterneuerung, Rahmenplanung, Gestaltung öffentlicher Räume, partizipative Verfahren, Moderationen von Planungsprozessen und zu Themen der Baukultur
  • Preisrichter und Preisgerichtsvorsitzender in vielen Wettbewerbsverfahren
  • Städtebauliche Kommunalberatung als Mitglied in ständigen Gremien
    – Gestaltungsbeirat der Stadt Stralsund
    – Gestaltungsbeirat der Landeshauptstadt Erfurt
    – Vorsitzender des Kuratoriums Stadtgestaltung der Stadt Chemnitz bis 2015

Dipl. Ing. Christoph Dieck

freier Architekt / B.Sc Stadtplanung
  • Diplom 2004 / B.Sc. 2010
  • seit 2000 Büro NAGLER & PARTNER Architekten und Stadtplaner in Cottbus
  • seit 2005 Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Städtebau und Entwerfen, BTU Cottbus-Senftenberg
  • seit 2018 Büro NAGLER & DIECK Architekten und Stadtplaner in Cottbus
  • eingetragen in die Architektenliste der AK Brandenburg seit 2010
  • Erstellung städtebaulicher Entwürfe und Rahmenpläne
  • Erstellung planerischer Konzeptionen und Gutachten
  • Gestaltung öffentlicher Räume
  • Projektorganisation und Projektleitung
  • Organisation und Durchführung partizipativer Verfahren und dialogorientierter Planungen
  • Barrierefreiheit

Mitarbeiter

  • Justus Gärtner – B.Sc Stadtplanung
  • Nora Kokert – B.Sc Stadtplanung

Projektbezogene Zusammenarbeit

  • DEGAT Planungsgesellschaft mbH
  • Ingenieurbüro KISTERS GmbH

Unsere Philosophie & Aufgabenverständnis

Seit mittlerweile 20 Jahren werden durch das Büro NAGLER & DIECK (bis 1.1.2018 NAGLER & PARTNER) anspruchsvolle Projekte entwickelt, bei denen die gestalterische und die bautechnische Kompetenz zusammengeführt werden.
Schwerpunkte des Büros sind stadträumliche Projekte, die ein Zusammendenken und Zusammenplanen von Stadtgestaltung, Freiraum und Verkehrsplanung erfordern sowie städtebauliche Planungen bzw. Konzeptionen, dialogorientierte Planungen und die Beratung kommunaler Auftraggeber.

Jeder Eingriff in das System Stadt setzt eine umfassende Anamnese voraus. Die Bearbeitung erfordert ein hohes Maß an Kenntnis entwerferischer Themen, große Erfahrung über die Funktionsmechanismen einer Stadt sowie einen sicheren Umgang mit den planerischen Methoden und Instrumenten. Diese Voraussetzungen gelten von der Gestaltung öffentlicher Räume über städtebauliche Entwürfe bis zur Beurteilung von Wettbewerbsbeiträgen in Preisgerichten. Städtebau nach unserem Verständnis ist somit die Umsetzung einer räumlichen Intervention unabhängig von der Maßstabsebene.

Auszeichungen, Preise & Zertifikate

Beispielhaft für die Qualität der Projekte stehen die erhaltenen Auszeichnungen und die Akzeptanz der Stadträume. So wurde die Entwicklung der Lübbener Innenstadt, welche zum Großteil durch gemeinsame Projekte beider Büros geprägt ist, beim Landeswettbewerb des MIR 2006 mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Zudem ist die Neugestaltung des Altmarktes in Cottbus ein Baustein für die erfolgreiche Teilnahme der Stadt Cottbus am DIFA-Award 2004 mit dem Projekt „Altstadt Cottbus – die zentralen öffentlichen Räume“. Beide Stadträume bilden als zentrale Plätze den Grundbaustein für die Inwertsetzung und Attraktivität der Altstädte.

Beim aktuellen Baukulturpreis 2017 erhielt das Projekt Stadt.Raum.Spree (eingereicht und verantwortet vom Büro NAGLER & PARTNER) einen Anerkennungspreis. Grundlage der Bewertung war die gesamte Neugestaltung des westlichen Altstadtrandes der Stadt Lübben einschl. aller Teilprojekte wie dem Spreebalkon, dem westlichen Spreeuferweg, der Spreebrücke sowie dem Schleusenkino.

☛ Baukulturpreis 2017

☛ Gesprächsreihe Baukultur vor Ort

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen