Neugestaltung Bahnhofsumfeld, Lübben (Spreewald)

Lübben (Spreewald): Neugestaltung Bahnhofsumfeld, seit 2020
  • Jahr & Ort: seit 2020, Lübben (Spreewald)
  • Auftraggeber: Stadt Lübben (Spreewald)
  • Projektumfang: 12.500 m²
  • Leistungsumfang: Leistungsphasen 1-9
  • Partner: DEGAT Planungsgesellschaft, Cottbus

Die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes geschieht in 2 Teilbereichen. Auf der Ostseite wird die direkte und barrierefreie Anbindung des Bahnsteigs an die Mobilitätsachse gewährleistet und die Orientierung im Raum erleichtert. Durch die Einordnung der funktionalen Elemente (WC, Fahrradabstellanlage) im Randbereich wird der südliche Vorplatz räumlich gefasst. Die Neugestaltung stärkt den Vorbereich als positive Adresse und „Ankommensort“ in Lübben. Auf der Westseite wird mit dem Ausgangsbauwerk und dem westlichen Bahnhofsvorplatz die neue Anbindung an den zukünftigen Bahnhofstunnel geschaffen und für zukünftige Mobilitätserfordernisse die P&R-Kapazitäten erhöht.