Städtebaulicher Rahmenplan Ehem. Kartonagenfabrik Lübben (Spreewald)

Lübben: Ehemalige Kartonagenfabrik, seit 2019

  • Jahr & Ort: seit 2019  2020, Lübben (Spreewald)
  • Auftraggeber: Stadt Lübben (Spreewald)
  • Projektumfang: 6 ha
  • Leistungsumfang: Städtebaulicher Entwurf in Varianten / diskursiver Prozess mit Akteuren / Durchführung eines Planungsworkshops

Die Stadt Lübben (Spreewald) beabsichtigt die Entwicklung der Fläche der ehemaligen Kartonagenfabrik in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und dem innerstädtischen Naturschutzgebiet Hain. Die im ersten Planungsschritt erstellte Konzeptskizze soll im städtebaulichen Entwurf um 2 Varianten qualifiziert und der partizipative Prozess mit den Grundstücksbesitzern und Akteuren fortgeführt werden. Der stadtgestalterisch sensible Bereich zwischen der Friedensstraße und dem Schützenplatz soll städtebaulich seiner Lage und Funktion entsprechend eine angemessene Neuordnung der Bebauung, Erschließung, Freiflächen und Gemeinbedarfsflächen erhalten. Das neu geplante Quartier soll sich in die Mobilitätsachse zwischen den westlichen Stadtteilen, dem östlich angrenzenden Naturschutzgebiet „Der Hain“ und dem zentralen Versorgungsbereich, der Innenstadt, einordnen. Im Planungsworkshop mit den Grundstücksbesitzern und Akteuren wird der finale Planungsstand als Basis für die Erstellung eines Bebauungsplanes abgestimmt.