Machbarkeitsuntersuchung und Standortanalyse Außenhafen Ostseeküste Insel Usedom

Insel Usedom: Machbarkeitsuntersuchung und Standortanalyse Aussenhafen Ostseeküste Insel Usedom, seit 2018

  • Jahr & Ort: seit 2018 – 2021, Insel Usedom
  • Auftraggeber: Amt Usedom-Süd
  • Projektumfang: Inselmitte (Zinnowitz / Zempin / Koserow)
  • Leistungsumfang: Nachbarkeitsuntersuchung und Standortanalyse
  • Kooperation mit: Fiebig Schönwälder Zimmer, Berlin

Im Rahmen einer Machbarkeitsuntersuchung und Standortanalyse soll der am besten geeignete Standort für einen Außenhafen an der Küstenlinie der Insel Usedom eruiert werden. Die Begutachtung erfolgt nach Faktoren wie dem konkreten Standort, der Wirtschaftlichkeit, der Genehmigungsfähigkeit, der Folgekosten, der Anbindung an vorhandene bzw. notwendige Infrastruktur sowie einer möglichen nachhaltigen Küstenschutzfunktion des Außenhafens. Über die Abstimmung mit Behörden, durch direkte Einbindung der betroffenen Kommunen in Planungsworkshops sowie die fachliche Expertise externer Gutachter wird eine Vorzugsvariante erarbeitet.