Werkstatt- und Gutachterverfahren Brandenburg (Havel)

Brandenburg (Havel): Werkstatt- und Gutachterverfahren, 2019-21

  • Jahr & Ort: 2019-2021, Brandenburg (Havel)
  • Auftraggeber: Stadt Brandenburg (Havel)
    Projektumfang: 3 ha / Packhofgelände in der Innenstadt von Brandenburg
  • Leistungsumfang: Organisation, Durchführung und Moderation eines zweistufigen Verfahrens mit intensiver Bürgerbeteiligung

Auf der Grundlage eines durchgeführten Bürgerwettbewerbs wurde in einem ersten Schritt in einem Werkstattverfahren die planerischen Grundlagen mit finaler Klärung der beabsichtigten Lage und Nutzung der Baufelder erarbeitet. Das Gremium des Werkstatt-verfahrens bestand aus Vertretern der SVV, der Verwaltung, aus Fachkollegen, interessierten Bürgern sowie Vertretern der Bürgerinitiative.

Nach Bestätigung der Ergebnisse durch die Stadtverordnetenversammlung wurde im zweiten Schritt ein weiter qualifizierendes Gutachterverfahren durchgeführt, mit dem Ziel die Entwicklung eines zukunftweisenden städtebaulichen und landschaftsplanerischen Konzepts für das Packhofgelände zu erarbeiten. Drei ausgewählte Architektur- und Planungsbüros fungierten als Gutachter, das Obergutachtergremium war mit dem Gremium des Werkstattverfahrens identisch. Die Entscheidungen wurden als Empfehlungen der Stadt vorgetragen und durch diese bestätigt.